Loading

Forschung fördern für bessere Lebensqualität

Wie das Leben mit Demenz für die Erkrankten und ihren Angehörigen hier und jetzt erleichtern? Eine zentrale Frage, mit der sich Alzheimer Schweiz auseinandersetzt und dafür Forschung fördert. Die Erkenntnisse aus den Projekten sollen Wissenslücken schliessen sowie zu konkreten Angeboten für Betroffene führen, die deren Lebensqualität verbessern. Und Fachleute sollen auch davon profitieren – ob sie nun Menschen mit Demenz beraten, betreuen und pflegen oder andere Dienstleistungen erbringen.

Darum orientiert sich die Forschungsforderung von Alzheimer Schweiz am Grundsatz «care today, cure tomorrow» und folglich an Fragen, die mit dem Umfeld von Menschen mit Demenz zusammenhängen. Denn aktuell gibt es noch kein Medikament, das die Krankheit heilt. Vorhanden sind einzig Medikamente, welche die Symptome der Alzheimer-Demenz abschwächen oder verlangsamen. Umso wichtiger, auch nichtmedikamentöse Forschung zu unterstützen.